Author: salu

Sandra Lutz

About Sandra Lutz

This author Sandra Lutz has created 3 entries.

Entscheidung

In sieben Schritten zur Entscheidung

Sie kennen das sicherlich auch: Sie sollen eine Entscheidung treffen, doch Sie wissen nicht so recht wie. Damit sind Sie nicht alleine. Sehr viele Menschen haben große Schwierigkeiten damit Entscheidungen zu fällen.

Dabei werden wir in unserem Leben ständig mit Entscheidungen und unzähligen Möglichkeiten konfrontiert. Mal sind die vergleichsweise banal, mal hängt aber auch der Erfolg eines ganzen Projektes davon ab.

Doch warum fällt es eigentlich vielen so schwer sich zu entscheiden? Nun, dahinter steckt oft die Angst sich für das Falsche zu entscheiden. Denn jede Entscheidung für die eine Möglichkeit, ist gleich eine Ablehnung der anderen Möglichkeiten. So kommt es oft zu einem endlosen Abwägen und Grübeln, aber zu keinem Ergebnis.

„Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.“ Blaise Pascal, franz. Mathematiker

Doch da gibt es eine kleine Sache, die eventuell zum Zünglein an der Waage wird – das Bauchgefühl. Viele von Ihnen werden es kennen. Doch hören Sie auch auf Ihren Bauch? Ökonom und Sozialphilosoph Friedrich August von Hayek merkte einmal dazu an: „Wenn wir alle Handlungen unterließen,

Internet der Dinge

Geschäftsmodell-Innovation für das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge ist längst kein Buzzword mehr. Was einst als Vision begann ist heute schon Realität. Eine Realität, die neue Perspektiven aufzeigt – gerade auch für die Neuerung, Anpassung und Innovation von Geschäftsmodellen.

Im Internet der Dinge werden Alltagsgegenstände zu intelligenten Objekten, die mit anderen Objekten über das Internet verbunden sind und Informationen austauschen. So kann beispielsweise eine Waschmaschine im Internet die Strompreise abfragen und erst dann selbstständig waschen, wenn es am günstigsten ist. So verschwimmen mit dem „Internet der Dinge“ nach und nach die Grenzen zwischen der realen und  der virtuellen Welt.

Diese veränderten Nutzungsformen betreffen nicht nur den Endverbraucher. Auch die Unternehmen sind gefordert. Bisherige Geschäftsmodelle können und werden bereits durch das „Internet der Dinge“ grundlegend verändert. Ebenso gibt es ganz neue Geschäftsmodelle auf dem Markt. Da besteht schnell das Risiko als Unternehmen den Anschluss zu verlieren. Durch eine gezielte Geschäftsmodell-Innovation können auch mittelständische Unternehmen mit den Neuerungen Schritt halten. Das findet übrigens auch Prof. Dr. Michael Henke, Institutsleiter des Fraunhofer IML: „Für den mittelstandsgeprägten Wirtschaftsstandort Deutschland ist es von entscheidender Bedeutung,

Ideen

Warum Sie Ihre Ideen offen teilen sollten

Vor ein paar Tagen lief ich hier am Fraunhofer durch die Gebäude und stellte fest, dass ich bei vielen Abteilungen und Laboren gar nicht so genau weiß, an was dort gearbeitet wird. Oft arbeiten kleine Teams an neuen Ideen und als Außenstehender bekommt man kaum Einblicke, was hinter den geschlossenen Türen passiert. Auch in anderen Organisationen wird oft dazu geneigt Ideen, Entwicklungen und Innovationen erst einmal von der Außenwelt abzuschirmen.

Wovor hier geschützt werden soll, kann sich wahrscheinlich jeder denken: Die Ideen, der Prototypen oder die neue Software sollen vor Betriebsspionage oder vor allgemeinem Ideen-Klau geschützt werden. Das Risiko, dass jemand Ihr Wissen oder Ihre Idee stiehlt, bevor Sie selbst damit an den Markt gehen können ist groß. So weit, so gut – oder vielleicht doch nicht?

Ich kann diese Ängste nachvollziehen und sie sind sicherlich auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Dennoch denke ich, dass es sich manchmal lohnen könnte die Türen weit zu öffnen – für den Ideen-Austausch. Denn abgesehen von den Risiken gibt es ebenso gute Gründe Ideen auch schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt in offener Runde zu teilen.